Temptation I - TEMPTATION II - With my dream on the road

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Temptation I

My Harley

Temptation I.

Mitte des Jahres 2000 kaufte ich meine Neue. Eine Schwarze. Genauer eine schwarz-gelbe Harley Davidson Fat Boy FLSTF.
Wie gesagt, on the 8th day God created Harley. Doch kaum einer der Harley-Jünger kann es lassen, Gott ins Handwerk zu pfuschen. So war es auch bei mir. Wobei ich dies selbstverständlich nicht als <pfuschen> bezeichnet haben will.

Einige Zeit sah man mich noch mit dem Bike <von der Stange> in der Weltgeschichte herumgondeln. Doch wie beinahe jeder Harley-Besitzer hatte auch ich bald das Gefühl, dass es so nicht weiter gehen kann. Und dann begann er... DER UMBAU... !

- Andere Sitzbank
- Seitliche Nummernhalterung
- Neue Fussrastenanlage
- Neues Dashcover
- Verlegung von Zündung und Hupe
- Kellermann-Blinker

- 200er Heckumbau
- Neue Fender hinten und vorne
- Wechsel des Luftfilters
- Wechsel des Lenkers
- Wechsel von Griffen + Spiegeln
- Neue Lakierung

 

... und sonst noch dieses und jenes

Umbauphase
Umbauphase
DAS RESULTAT - TEMPTATION
DAS RESULTAT - TEMPTATION

Die heisseste Versuchung seit der Erfindung von Eva...

... zum Glück konnte Adam damals noch nicht auswählen! Temptation... eine Versuchung aus Chrom und Stahl. Temptation... DIE Versuchung auf zwei Rädern. Einige Geduld und einiges an Barem waren notwendig. Aber dann stand sie vor mir.

Meine Temptation. So wie ich sie mir einmal in meinen Träumen vorgestellt hatte, stand sie nun da. Doch urteilt selbst... es hat sich doch gelohnt!!? Der ganze Umbau wurde bei PJ Cycles in Meilen ausgeführt (www.pj-cycles.ch) und die Lackarbeiten erledigte Steff von der Color Art Factory in Rüti ZH.

Das einzige, wo nichts geändert wurde, war der Motor, sonst wurde ziemlich überall Hand angelegt. Doch wie heisst es so schön: <A Biker's work is never done>.
War seit dem grossen Umbau auch schon einige Zeit <ins Land gegangen>, sah meine <Temptation> bis auf einige Kleinigkeiten immer noch so aus wie am ersten Tag. Aber wie gesagt... irgend etwas gab es immer zu tun. Und im Stich gelassen hatte sie mich nie. Also vergesst die Vorurteile schnellstens, von wegen eine Harley verliert ständig Schrauben wegen den Vibrationen. Oder dass ständig Oel nachgefüllt werden muss, weil du es schneller verlierst, als du es nachfüllen kannst. ALLES MÄRCHEN, KEIN WORT WAHR!

Seit die Evolution Motoren, und erst recht seit dem die TwinCam Motoren verbaut werden, sind Harley's die Zuverlässigkeit schlechthin. Natürlich rümpfen eingefleischte Pan- oder Shovelfahrer die Nase bei diesen Motoren. Für sie gehört das Schrauben zum Biken und eine Ausfahrt ohne Panne ist keine richtige Ausfahrt.

Der Diebstahl

27. Mai 2005: Tag des Grauens

Am 27. Mai 2005 brachen ein paar kriminelle 'Strolche' in unsere Tiefgarage ein und entwendeten meine Temptation. Im Allgemeinen bin ich ein friedliebender Mensch, aber diesen traurigen Hunden wünsche ich die Pest an den Hals. Ich wurde zwar von der Versicherung „entschädigt“, aber ihr wisst ja wie fest dass man da in die Röhre schaut.

Später wurden Teile von meiner Harley 'Tempation' aufgefunden und von der Versicherung weiterverkauft, damit ihr „Verlust“ nicht allzu hoch ausfällt.

Der Prozess - die Farce

In der Zwischenzeit wurde auch der Prozess gegen die drei Strolche 'abgehalten'. Dabei hat sich "unsere" Justiz mächtig mit Ruhm bekleckert. Die drei Hauptverdächtigen wurden freigesprochen bzw. das Verfahren gegen sie wurde eingestellt, da der Hauptverdächtige zur Zeit schon in England wegen Drogenschmuggels im Knast sitzt und nicht befragt werden konnte.
So musste, gemäss dem Richter, davon ausgegangen werden, dass die Angeklagten die Wahrheit sagen. Und so kommt es, dass die drei Strolche nun auch wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen können.

Also Leute, passt bloss auf eure Sachen auf wenn Dragan S., Dragan M. und Sladan P. wieder einmal 'auf Tour' in eurer Nähe sind. Und verlasst euch auf keinen Fall und in keinster Art und Weise auf 'unsere' Schweizer Justiz, u.a. weltweit als 'Kuscheljustiz' bekannt. (29.11.2006)

 
Suche
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü